Mittwoch, 10. März 2010

Seramis - Kräutertöpfe

Wenn ich mir mal ein paar frische Kräuter im Supermarkt kaufe, habe ich bisher die Erfahrung gemacht, dass diese Kräutertöpfe nie lange halten.

Komischerweise hat mein Schnittlauch nun schon 3 Wochen überlebt, aber so richtig gut sieht er nicht mehr aus




Also habe ich heut spontan entschlossen noch Basilikum und Petersilie dazu zu holen und alles in einen Blumenkasten mit Seramis zu topfen.


Nun stellt sich mir noch ein Frage: Kann ich für diese Küchenkräuter denn auch die Vitalnahrung, beispielsweise die für Grünpflanzen, nutzen, oder sollte man das bei Pflanzen, die zum Verzehr gedacht sind, nicht nehmen?

Na auf jeden Fall sieht jetzt schon viel hübscher aus und ich habe jetzt hoffentlich länger was von meinen Küchenkräutern :)

Kommentare:

  1. Meinst du überhaupt, dass Seramis für Kräuter geeignet ist? Da bin ich ja mal gespannt, wie sich das bei dir so entwickelt. LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  2. Bei den Kräutern solltest du die Platikfolie (vor allem beim Basilikum!) noch 2-3 Tage drumlassen nach dem umtopfen. Das Basilikum verträgt den urplötzlichen Klimawandel nicht so toll und die Folie hält es noch etwas geschützter, so können die Stengel Kraft tanken und sich an deine Wohnungsluft gewöhnen. Danach kann man die folie wegmachen und der Basilikum gedeiht:) ich fürchte so wie jetzt wirst du wohl nicht viel Glück damit haben oder eine gaaaanz robuste Pflanze erwischt haben müssen. :)

    AntwortenLöschen
  3. shoushou: also ich glaube zumindest dass ich es mal gelesen habe...aber ich denke nicht dass es schadet.

    werbemails: wie meinst du das? plastefolie nach dem umtopfen drumlassen??? du meinst sicher "vor" oder?
    danke, für den tipp, das wusste ich nich...mal schaun wie lange sie nun halten

    allerdings habe ich die kräuter ja großzügig mit ballen umgetopft und das seramis nur drumrum gerieselt, es dient jetzt wohl hauptsächlich als wasserspeicher...

    AntwortenLöschen